13.08.18 | DAS WANDERN IST DER FÜNFER LUST

Am Montag, dem 13.August 2018 starteten 66 Fünftklässler voller Erwartungen in ihren allerersten Schultag am Julius-Mosen-Gymnasium. Nach der zuckertütenreichen Begrüßung durch Schüler der zwölften Klasse verbrachte jede Klasse den ersten Tag gemeinsam mit der Klassenlehrerin.
Nachdem es am Dienstag einen Vorgeschmack auf den Schulalltag gab, wurde der Mittwoch ganz dem Kennenlernen von Lehrern und Mitschülern gewidmet. Bepackt mit Rucksäcken und Sportgeräten machten wir, die Klassen 5a ,5b und 5c, uns auf den Weg an die Talsperre Pirk. Eskortiert wurde die bunte Wandertruppe von den Klassenlehrerinnen: Frau Forster, Frau Haueis und Frau Seifert sowie den Stellvertretern Frau Nagel und Herr Fischer. Die Ziele waren klar definiert: der Spielplatz und der Kiosk. Nach einer Stunde Fußmarsch war es Zeit für die erste Rast. Die Brotbüchsen ploppten, es wurde gegessen getrunken und gequatscht. Auch der kreuzende Schwan dürfte die nächsten Tage nach unserem Besuch keinen Hunger mehr leiden…

Nach einer weiteren knappen Stunde traf der Wandertrupp am Spielplatz ein. Durch Ideen, die von Volleyball, Fußball, Tischtennis bis Klettern, Wippen, Schaukeln und Akrobatik reichten, wurde jeder fündig. Ganz spontan reagierte der Kiosk auf unser Überfallkommando: Pommes, Wiener und Slush-Getränke hatten Hochkonjunktur. Zum krönenden Abschluss versammelten sich alle zu einem ersten Klassenfoto außerhalb der Schulmauern vor malerischem Hintergrund. Schließlich traten wir den Rückweg an und bekamen doch noch ein paar Sonnenstrahlen ab, die bis dahin auf sich warten ließen. Zurück auf dem Schulhof verabschiedeten sich alle voneinander und traten den Heimweg an.

Danke an alle Beteiligten für diesen schönen und unkomplizierten Kennenlernwandertag.